Herzschlag-Berichte: Was passiert bei der Chrischona Visionskampagne?

Chrischona hört auf die Visionstexte

„Herzschlag – 42 Tage mit der Chrischona Vision“ heisst die Kampagne, bei der im Frühjahr 2014 rund 150 Chrischona-Gemeinden auf der Spur der Visionstexte sind. In Gottesdiensten, Kleingruppen und ganz persönlich hören die Teilnehmer auf die Bibeltexte Jesaja 61,1-3 und 1. Petrus 2,9. Jede der sechs Herzschlag-Wochen steht unter einem anderen Fokus. Angefangen von „gehört – mein Ohr an Gottes Herz“ bis zu „beherzt – am Puls des Lebens“.
Die folgenden Herzschlag-Berichte nehmen Sie mit hinein in die pulsierende Kampagne und erzählen Ihnen, was Chrischona mit Herzschlag erlebt. Noch mehr Herzschlag-Erlebnisse lesen Sie im Herzschlag-Forum.

Foto-Collage als Bildimpression zu den Herzschlag-Berichten des internationalen Chrischona-Verbandes
Herzschlag bringt Chrischona in Bewegung. Bei der Gemeindekampagne zu den Chrischona Visionstexten beteiligen sich rund 150 Gemeinden weltweit.
Kinder der Chrischona-Gemeinde Muttenz vor einem Tempel aus Puzzleteilen, den sie gebaut haben,

Gespannt blicken die Kinder in den ersten Reihen auf die Moderatorin Tanja Siegrist. Sie eröffnet den fünften Herzschlag-Gottesdienst zum Thema „bedient“, indem sie zwei Blumenkisten auf den Moderationstisch stemmt. Aus der einen leuchten lauter gelbe Stiefmütterchen, die andere enthält verschiedene Sorten, die im Vergleich unspektakulär wirken. „Die erste steht für Monokultur“, erklärt Tanja, „symbolisiert Ordnung, Struktur, Einheitlichkeit. In der anderen ist Biodiversität angesagt. Und diese steht für Gemeinschaft, Symbiose, Vielfalt. Ich bin dankbar, dass unsere Gemeinde in Muttenz mit verschiedenen Generationen, Berufen, Kulturen und Sprachen Biodiversität lebt."
Opens external link in new windowWeiterlesen

Bild der XXL-Jugendgruppe der Chrischona-Gemeinden Saverne und Bouxwiller während der Herzschölag-Kampagne „Battement de cœur“

Die Vorreiterrolle bei „Herzschlag – 42 Tage mit der Chrischona Vision“ hatten die französischen Chrischona-Gemeinden von Vision-France. Schon zu Jahresbeginn 2014 nahmen sie Gottes Herzschlag auf. Viele Teilnehmer wurden von den Visionstexten aus Jesaja 61,1-3 und 1. Petrus 2,9 berührt. Ausserdem gab es Entscheidungen, Gott auf neuen Wegen zu dienen. Die Zeugnisse von „Battement de cœur“ erzählen davon.
Opens external link in new windowWeiterlesen

Eine Herzschlag-Kleingruppe der Chrischona-Gemeinde St. Chrischona singt gemeinsam das Lied „Herr Du hast uns ausgesendet, bis ans Ende dieser Welt“.

Wer Teilnehmer von „Herzschlag – 42 Tage mit der Chrischona Vision“ fragt, was das Herzstück der Kampagne ist, bekommt eine eindeutige Antwort: die wöchentlichen Kleingruppen. Hier wird die Quintessenz der Chrischona Visionstexte aus Jesaja 61,1-3 und 1. Petrus 2,9 herausgefiltert, das Konzentrat der Kampagne. „Kein Wasser, sondern Sirup“, wie Theologiestudent Michael Bont findet. Seine Kleingruppe aus einem weiteren tsc-Studenten, zwei Schwestern und drei Mitgliedern der Chrischona-Gemeinde St. Chrischona diskutierte in der vierten Herzschlag-Woche über Berufung und Identität als Christ.
Opens external link in new windowWeiterlesen

Martin Schlue predigt in der vierten Herzschlag-Woche zum Thema „Berufen – auf einen Schlag in neuen Dimensionen“ in der Evangelischen Stadtmission Gießen

Mit dem Lied „Wer bin ich“ (Original „Who am I“ von Casting Crowns) startete der vierte Herzschlag-Gottesdienst der Ev. Stadtmission Gießen – ein grossartiger Auftakt, passt der originalgetreu übersetzte Text doch genau zum Thema. Da heisst es: „Wer bin ich, dass der Herr der ganzen Welt meinen Namen kennt, sich um mein Leben sorgt“ und „… du hörst mich, wenn ich rufe. Herr, du fängst mich, wenn ich falle und du sagst mir, wer ich bin: Ich bin Dein.“
Opens external link in new windowWeiterlesen

Luftballon-Spiel beim Regio-Gottesdienst in Kaltenbach TG: Chrischona-Gemeindemitglieder aus Andelfingen, Marthalen, Stammheim, Steckborn und Stein am Rhein werfen ihren Pastoren Luftballons zu.

Andelfingen, Marthalen, Stammheim, Steckborn und Stein am Rhein – gleich fünf Schweizer Chrischona-Gemeinden versammelten sich am 9. März in Kaltenbach TG. Gemeinsam feierten rund 350 Besucher den zweiten Gottesdienst der sechswöchigen Kampagne „Herzschlag – 42 Tage mit der Chrischona Vision“. Er machte ihnen neu bewusst: Barmherzigkeit ist gelebte Nachfolge Jesu.
Opens external link in new windowWeiterlesen

Teilnehmer der Herzschlag-Gemeindefreizeit der Stadtmission Mainz grüssen mit einem Herz vom Flensunger Hof

„Liebi isch Gottes Herzschlag…“ – der Refrain von Beat Bruggers Opens internal link in new window„Härzschlag“-Lied erschallte am 2. März 2014 zum ersten Mal im Konferenzzentrum St. Chrischona. Es war der musikalische Auftakt für „Herzschlag – 42 Tage mit der Chrischona Vision“. Zum offiziellen Starttermin horchten die Gemeinde auf St. Chrischona und zeitgleich über 100 weitere Chrischona-Gemeinden auf das erste von sechs Themen: „gehört – mein Ohr an Gottes Herz“.
Opens external link in new windowWeiterlesen

weiter zum Herzschlag-Forum