« Vorheriger Artikel: Eine Bachelor-Urkunde und viele Ratschläge 

Investieren in Menschen

Chrischona-Panorama 6/2017 berichtet über den Bildungsauftrag des tsc


Titelbild Chrischona-Panorama 6/2017: Investieren in Menschen

Das Chrischona-Panorama 6/2017 berichtet darüber, wie das Theologische Seminar St. Chrischona (tsc) in Menschen investiert – gestern, heute, morgen.

Wohin Chrischona geht, hat das Chrischona-Panorama 5/2017 gefragt. Die Antwort: Chrischona International will sich rückbesinnen auf den eigentlichen und historischen Auftrag – die Bildungsarbeit. Hier nimmt die neue Ausgabe 6/2017 des Chrischona-Panoramas den Faden auf und spinnt ihn weiter.

Spittlers Erbe und der Bildungsauftrag des tsc

Im Themenschwerpunkt wird ein Bild der heutigen Ausbildung am Theologischen Seminar St. Chrischona (tsc) gezeichnet. Es wird deutlich: Das Theologiestudium ist vielfältig, persönlich und abwechslungsreich. Beispielsweise wird nicht mehr nur in den Lehrsälen auf St. Chrischona studiert, sondern neu auch im Internet per Fernstudium oder Online-Kurs. In einem Interview spricht Dr. Benedikt Walker, Rektor tsc, über den zeitgemässen Bildungsbegriff. Sein Stellvertreter Claudius Buser holt weiter aus und erzählt im Artikel «Spittlers Erbe» vom Ursprung der Bildungsarbeit am heutigen tsc – von den Ideen Christian Friedrich Spittlers.

Dringender Spendenbedarf

Daneben enthält das Chrischona-Panorama 6/2017 den aktuellen Finanzbericht (Seite 19), der auf den dringenden Spendenbedarf von Chrischona International und vom tsc aufmerksam macht. Eine qualitativ hochwertige, praxisorientierte Ausbildung wie am tsc gibt es laut Roland Krähenbühl, Leiter Dienstleistungen Chrischona International, nicht zum Nulltarif. Er bittet deshalb alle Leser, dafür zu Öffnet internen Link im aktuellen Fensterspenden, dass das tsc weiterhin in Menschen investieren kann.

Chrischona-Panorama wird nicht weitergeführt

Eine konkrete Folge der Richtungsentscheidungen von Chrischona International betrifft auch das Chrischona-Panorama: Es wird in der bekannten Form nicht weitergeführt. Die Ausgabe 1/2018 wird die letzte Ausgabe des Chrischona-Panoramas sein. Auf Seite 10 erläutert Michael Gross, Leiter Kommunikation, die Hintergründe und blickt voraus auf das, was stattdessen kommen wird.

Ausserdem lesen Sie im Chrischona-Panorama 6/2017

  • Rückblick auf die Konferenz «geistlich.emotional.reifen.» mit Pete und Geri Scazzero (S. 12-13)
  • Rezension des neuen Buches von tsc-Dozent Dr. Eckhard Hagedorn «Fette Beute. Warum die Bibel so dick ist» (S. 7)
  • Bericht über die Frischluft bei den Chrischona Ferien 2017 in der Toskana (S. 27)

Das Chrischona-Panorama 5/2017 können Sie als Öffnet externen Link in neuem FensterOnline-Ausgabe lesen oder als PDF herunterladen (siehe Datei unten), ausdrucken und weiterleiten.

Die Redaktion des Chrischona-Panoramas dankt allen Lesern für ihre Verbundenheit. Falls Sie Interesse daran haben, wie es für das tsc und den Chrischona-Campus weitergeht, melden Sie sich bitte an als Öffnet externen Link in neuem Fenstertsc-Freund. Herzlichen Dank und eine gesegnete Adventszeit!


Dateien:
Chrischona-Panorama 6/2017: Investieren in Menschen17,43 Mi